Matrix/Element.io – Endlich eine freie Alternative zu Discord?

Die meisten unter euch kennen sicherlich Discord. Es vereint Teamspeak, Skype, und bietet zugleich kostenlose Server, womit man relativ einfach eigene Communitys, oder kleine eigene Räume, in denen man mit seinen Freunden Abends einfach eine schöne Zeit verbringen kann.
Discord ist so ohne weiteres dauerhaft kostenlos nutzbar, es gibt zwar auch eine Premium-Version, die man aber eigentlich für den normalen Gebrauch nicht benötigt.

Durch die proprietäre Software können wir als Nutzer jedoch nicht nachvollziehen, was mit unseren Daten auf der Plattform geschieht. Technisch gesehen kann Discord auch unsere Daten an Unternehmen verkaufen, was für jeden von uns zu Bedenken geben sollte.

Ich persönlich suche seit langem eine würdige Alternative zu Discord. Seit einiger Zeit gibt es das freie Projekt Rocket.Chat, welches Discord und Slack sehr ähnlich kommt. Nur muss man sich bei (ich glaube) jedem Server neu registrieren, und hat mich durch die massiven Konfigurations-Möglichkeiten, sowie insgesamt in der Handhabung nicht direkt überzeugt, auch wenn man mit einem einzigen Befehl über snap seinen eigenen Rocket.Chat Server installieren kann.

In den letzten Tagen habe ich mich nun mit Element beschäftigt. Dies ist ein freier Messenger, welcher das Matrix-Protokoll nutzt. Einzelheiten will ich hier nicht beschreiben, nur kurz: Das Matrix-Protokoll ist freie Software, funktioniert dezentral, und ist für Echtzeit-Kommunikation ausgelegt. Nachrichten werden hier über das JSON Format verschickt. Wollt Ihr mehr darüber erfahren, habe ich Euch hier ein Video verlinkt.

Nun Element selber ist ein Stück Software, welches dieses Matrix-Protokoll verwendet, und stellt in erster Linie eine Alternative zu Telegram, WhatsApp, und Signal dar. Private Nachrichten hier rüber werden standardmäßig Ende zu Ende verschlüsselt verschickt, man kann seine eigenen Räume und Communitys erstellen, und kann sogar einen eigenen Server hosten, womit man dann auch im selben Netzwerk partizipieren kann.
Also zusammengefasst: Der freieste Instand-Messenger mit Gruppen/Community-Funktionen, den ich bis jetzt gefunden habe. Man muss keine Telefonnummer angeben, keinen Cent bezahlen, und kann die Software frei nutzen, und das auf iPhones, Android-Geräten, Linux/Windows/Mac Rechnern, oder im Web. Das klingt erstmal super.
Die Modifizierung und Implementieren des Netzwerks ist einfach super, man kann beispielsweise Leute über einen Telegram, Slack, und Discord Chat problemlos miteinander verbinden. Ist sehr nett, brauchen die meisten Nutzer aber erstmal nicht. Generell kann man quasi alles damit machen.

Praktischer Teil

  • Registrieren
  • Schlüssel sichern
  • Seine ID-Teilen
  • Mit jemand anderem privat schreiben
  • Einer Community beitreten
  • Was kann man alles in einen Chat schreiben? -> Befehle, Markdown, Rekationen, Bilder…

In der freien Variante doch manchmal nicht ganz so performant, aber für 10$ pro Monat lässt sich das mit einigen Goodies ändern. So funktioniert meiner Ansicht nach richtige Finanzierung, Daumen hoch.

Nachteile:

  1. Das Ding ist noch in Entwicklung. Das merkt man teilweise relativ schnell, die Schlüsselhandhabung ist einfach noch nicht benutzerfreundlich, und verschiedene Features funktionieren auf den unterschiedlichen Plattformen nur teilweise. Beispielsweise gibt es keine Umfragen in der Web-Version, der Darkmode in der Android-App funktioniert manchmal nicht richtig, und generell sind die Funktionen teilweise noch etwas hakelig.
  2. Man benötigt nicht mal eine Mail-Adresse zur Anmeldung. Durch das komplett freie Netzwerk haben natürlich Spam-Bots leichtes Spiel, und können gezielt ziemlich einfach bestimmte öffentliche Communitys-Räume angreifen. Das könnte in der Zukunft ein Problem darstellen, muss man mal abwarten wie sich das entwickelt. Irgendwelche Inhalte, die klar gegen Gesetze auf unserer Welt verstoßen, werden von dem matrix.org Server verbannt. Ganz klar: Ein sehr offenes Netzwerk, ist dann natürlich auch für Angreifer ein leichtes Ziel, das könnte in der Zukunft wirklich noch Probleme geben, hat aber natürlich auch seine Vorteile

Installation

Element kann auf jeder Linux Distribution mit Flatpak Unterstützung installiert werden. Das entsprechende Paket befindet sich im Flathub. (Mehr zu Flatpak)

Unter Ubuntu / Debian gibt der Entwickler folgenden Installationsweg an:

sudo apt install -y wget apt-transport-https

sudo wget -O /usr/share/keyrings/riot-im-archive-keyring.gpg https://packages.riot.im/debian/riot-im-archive-keyring.gpg

echo "deb [signed-by=/usr/share/keyrings/riot-im-archive-keyring.gpg] https://packages.riot.im/debian/ default main" | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/riot-im.list

sudo apt update

sudo apt install element-desktop

Fazit

Meiner Meinung nach ist Element wirklich auf einem sehr guten Weg, die freie Kommunikation zu revolutionieren, und stellt die Lösung dar, die Telegram, und Discord sein sollten. Es gibt wirklich kaum etwas zu bemängeln, und die eben genannten Mängel werden sicher auch über die Zeit ausgemerzt.
Allerdings bis Element für die breite Masse wirklich tauglich wird, könnte es noch etwas dauern, da es dem Einsteiger es wirklich manchmal nicht einfach macht.
Schaut euch das Projekt gerne mal an, man kann wenig falsch machen, doch ist momentan die Benutzerfreundlichkeit noch nicht so gut. Aber es bietet schon fast alle Funktionen, die Discord, TeamSpeak, IRC, Skype, Jitsi, Slack, Telegram, Signal, WhatsApp schon haben. Ich nutze Element mittlerweile auch, und ich bin sehr gespannt, was uns so in den nächsten Monaten erwartet.

Mehr? Schau dir das Video dazu an:

Software
  1. Cordialis

    Ist Element eigentlich auch Teil des Fediverse (Pixelfed, mastodon etc.)? Oder separat davon?

    • Element ist ebenfalls Teil des Fediverse, wenn man das als die Summe aller Dienste, die „federated“ sind betrachtet. Allerdings ist es standardmäßig nicht mit dem ActivityPub-Protokoll kompatibel, welches von Mastodon etc. verwendet wird. Aber das würde auch keinen Sinn ergeben, da Matrix ja weder eine Microbloggingplattform, noch ein klassisches soziales Netzwerk ist.

Hinterlasse eine Antwort auf Antworten abbrechen

| Impressum | Datenschutzerklärung | Unsere Richtlinen |