Schon seit etwas längerer Zeit existiert bei KDE Plasma ein Bug, der alle Nutzer eines Multi-Monitor Systems betrifft. Wenn man auf dem zweiten Monitor den Vollbild-Modus von Videos oder ähnlichem aktivieren will, wird statt des Videos einfach nur ein schwarzer Bildschirm gezeigt. Alle Infos und den aktuellen Workaround gibt es in diesem Artikel.

Als ich heute meinen PC neu einrichten wollte, da ich von Windows wieder zu Linux und von einer AMD zu einer Nvidia-Grafikkarte umgestigen bin, ist mir schon nach sehr kurzer Zeit ein nerviger Bug aufgefallen. Immer wenn ich in einem Browser ein Video im Vollbild abspielen wollte, wurde mir statt dem Video nur der schwarze Bildschirm gezeigt. Auch viele Workarounds, wie z.B. die Konfiguration, die ich in den Nvidia-Settings erstellte in „/etc/X11/mhwd.d/nvidia.conf“ zu speichern haben nichts gebracht.
Nach längerer Recherche bin ich im KDE-Bugtracker auf einen Bug gestoßen, der genau dieses Problem darstellt:
https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=428166
Also hier mal in Kurzform, was müsst ihr tun, wenn ihr auch von diesem Bug betroffen seid? Das ganze wird durch den „Vollbild“ Effekt des KDE-Compositors KWin ausgelößt, also ist der Fix relativ einfach, nämlich diesen Effekt in den Systemeinstellungen deaktivieren.

Da der aktuelle Workarround dazu wie ihr seht relativ einfach ist, es mich aber über 3 Stunden gebraucht hat den Auslöser des Bugs zu finden, hab ich mir gedacht, dass ich ihn doch hier zeigen könnte, damit ihr euch diese Zeit (hoffentlich) sparen könnt. So wie es momentan aussieht sind vor allem Nutzer mit Grafikkarten von Nvidia betroffen, ob sich der Bug aber nur auf diese Hardware beschränkt kann ich nicht mit Sicherheit sagen.